interfilm Festival

Fokus Baltikum

4 Programme

BAL 1 - Animated Worlds

BAL 2 - Longings

BAL 3 - Bodies and Minds

BAL 4 - Tales of the Paradox

 

Kick off Fokus Baltikum. Filmtalk & Offizielle Eröffnung

Building Momentum. Contemporary filmmaking from the Baltic States

Mi., 11.11.2015 - 21 Uhr im estnischen Café JÄÄ ÄÄR
- mehr



Über den Fokus:

Mit dem Fokus Baltikum eröffnet das Internationale Kurzfilmfestival interfilm Berlin in den vier Filmprogrammen Animated Worlds, Longings, Bodies and Minds und Tales of the Paradox ein eindrucksvolles Panorama des zeitgenössischen Kurzfilms aus Estland, Lettland und Litauen. Als überschaubare Filmlandschaften, produzieren die drei Länder dennoch jährlich spannende neue Filmprojekte. Angeregt durch die Unabhängigkeit von der ehemaligen Sowjetunion, prägen eine individuelle Handschrift, ein aussagekräftiger Stil und fantasievolles Story Telling die neuen Stimmen des estnischen, lettischen und litauischen Kurzfilms.


Der Fokus auf Estland, Lettland und Litauen präsentiert neben renommierten Regisseuren auch junge Talente spannt somit einen Bogen von Alt-bekanntem zu Neuartigem. Eigenwillig und ausdrucksstark geben Filmemacher dem estnischen, lettischen und litauischen Kurzfilm neue Stimmen. In mutigen Wendungen und gewagten Gegenüberstellungen erzählt der Fokus Baltikum vom routinierten Alltag, unerfüllten Sehnsüchten und politischen Paradoxien. Animated Worlds führt mit Filmen von unter anderem Priit und Olga Pärn, Ülo Pikkov, Kaspar Jancis, Edmunds Jansons und Vladimir Leschiov in die Welten und Wesen der Altmeister estnischer und lettischer Animation ein. Die Programme Longings, Bodies and Minds und Tales of the Paradox vereinen Nachwuchskünstler sowie bereits etablierte Namen und greifen Themen auf, die den derzeitigen Kurzfilm beherrschen, die aufrütteln, bewegen und inspirieren.  

Kuratoren:

Nele Fritzsche, Heinz Hermanns

Partner

Dank an