Festival Archiv

mobile navigation

15. Internationales Kurzfilmfestival Berlin 1999

1999 nahmen als Spielstätten der "interfilm 15" mit dem Thema "Zukunft & Ekstase" das Kino Hackesche Höfe, das Filmkunsthaus Babylon, die Galerie Meinblau und das Haus der Kulturen der Welt (Eröffnung) teil.

Neben Länderpräsentationen aus Mexiko und Frankreich war als spezieller Gast Bill Plympton aus New York mit seinen Zeichentrickanimationen geladen. Dazu kamen umfangreiche Sonderprogramme.

eject II - Die lange Nacht des abwegigen Films

MEIN BLAU, die Spielstätte des zukunftsweisenden Films öffnet abermals ihre Tore, um ekstatische Cineasten einem unerbittlichen Kurzfilm-Marathon auszusetzen.

Für eject II - Die lange Nacht des abwegigen Films wurde ein facettenreiches Kurzfilmprogramm mit über 30 internationalen Beiträgen zusammengestellt. Die Jury für diesen Wettbewerb wird das Publikum bilden, das mittels kleiner Spiegel das Licht auf ein eject-Symbol lenken kann. Wenn genügend Lichtstrahlen den Sensor erreichen, bedeutet das eject und der Film verpaßt den Sprung ins 21. Jahrhundert.

Präsentiert und kommentiert wird das Mega-Event von der vermeintlich virtuellen Moderatorin MADAME BLEU, die im Laufe des Abends das schnelllebige Kommunikationszeitalter neu definiert. Sie agiert als Nachfolgerin des mittlerweile leider karrieregeknickten HP 2000 (do you remember ?).

Trailer

   Programm

    Wettbewerb
    Digitale Fantasien
    Urbane Perspektiven
    Zukunftsvisionen
    Der andere Blick
    Jugendträume
    Vergänglichkeiten
    Unfälle und Anschläge
    Bedürfnisse und Stadtrundfahrten
    Auf Leben und Tod
    So ein Tierleben
    Animiert

    Länderprogramme
    Auswahl des Kurzfilm-Festivals Clermont-Ferrand
    Frankreich 1 - "Etrange"
    Frankreich 2 - "Animation"
    Auswahl des Instituto Mexicano de Cinematografia
    Mexiko

    Kurzfilm Extras
    Bill Plympton
    Titanic - 4 Filme zum Untergang
    Oscar-Gewinner
    Kinderprogramm

    Berlin Spezial
    Ostfront / Westfront
    Die Mauer

    Video Ultra
    Cyber and Sex
    Millennium Art
    Attack Frauenschicksale

    Commercial Art
    Musikvideos
    Werbefilme
    The Year 1999 A.D.

    Seminare
    Charles Wilp - Vom Cola-Rausch zum Allorgasmus
    Heinrich Dubel - Der Helikopter im magischen Auge

    Historisches Kurzfilmprogramm
    Journey to the Future
    Christmas 2025 - God The Revealer

    Spielfilm
    Holger Madsens ,Himmelsskibet" ("A Trip to Mars")

    Bundeskurzfilmpreis

    interfilm Extras
    Cannes Rolle
    Sex und Wahnsinn 1 + 2

    Eject - die lange Nacht des abwegigen Films

Preise

1. Preis
Geldpreis DM 2.000
ermöglicht durch Havana Club

2. Preis
Filmmaterial und Entwicklung im Wert von DM 4.000
ermöglicht durch Fuji/Film- und Videoprint

3. Preis
Filmuntertitelung im Wert von DM 2.000
ermöglicht durch Titelbild

4. Preis
eine Hotelsuite im Wert von DM 900
ermöglicht durch das Alexander Plaza Hotel