Pitch me!

Present your Project!

Freitag, 18. November - 16 bis 20 Uhr

Ort: Sternfoyer der Volksbühne und Roter Salon und Grüner Salon

Eindrücke von der zweiten Pitch-me-Veranstaltung hier

Im Rahmen des Short  Friday sind erneut Medienschaffende geladen, bei Pitch me! Filmprojekte zu präsentieren, medienrelevante Einrichtungen vorzustellen und Projektideen zu diskutieren.

Der Eintritt ist frei.

Interessierte können sich mit einem Thema, einem Projekt oder einer Idee per e-mail anmelden (Tel.: 030-693 29 59 / 0163-60 12 12 6).

Folgende Präsentationsformen sind möglich:

  • Dauerpräsentation mit eigenen Medien (Computer, Flyer, Plakate etc.). Tisch, Stromanschluss und W-Lan sind vorhanden. Angesichts der Anmeldedichte gilt: Wer zuerst kommt ...
  • Kurzreferat (3 bis 8 Minuten)
  • Your Screen Filmpräsentationen im Grünen Salon ab 16 Uhr Näheres hier Die Reihenfolge der Beiträge erfolgt spontan. Bitte bei der Moderatorin melden.

Pitch me! findet im Foyer der Volksbühne (1. Stock) statt und ist inmitten des reichhaltigen Angebots des ShortFriday eine Mischung aus Messe und Barcamp: ein kommunikatives Come Together der Filmszene. Angemeldete Teilnehmer erhalten über den ShortFriday-Pass kostenfrei Zugang zu allen Veranstaltungen (außer eject) des ShortFriday.

Panels

Panel 1: TIGER & DRAGON

Das Filmschaffen in Südostasien

Roter Salon - 17:00 bis 17:45

Lay Thida - Myanmar
Mores Zhan - Taiwan
Jean Paolo Hernandez - Philippinen
Lu Ding - China
Moderation: Axel Estein

Panel 2: GREEN SCREEN

Filme retten die Welt: Ist ökologische Filmproduktion möglich?

Sternfoyer - 19:00 bis 19:45

Mark Weiland - von Weilandfilm
Lorenz Weber - von Ecofilm
Ingo Förster - von Baumhaus Filmstudio
Heiko Martens - von Climate Media Factory
Moderation: Amanda Groschke

Kurzreferate & Panels im STERNFOYER (vor Grüner Salon)

16:00 Welcome!
16:05 Filmarche
16:10 Kaskeline
16:15 Composers Club: Musikrechte-Keynote
16:30 Soziale Filme
16:40 Onlinefilm
17:55 Minotauros Project
17:10 Medienprojekt Berlin
17:15 Notruf Deutschland
17:20 Datenstrudel
17:25 Realeyz.tv
17:30 I am Hungry
17:35 UrbanoFILMS

Die Reihenfolge ist vor Ort spontan flexibel
Näheres zu den Teilnehmern siehe unten

17:40 Literaturfilm
17:45 Drehbuchwerkstatt Berlin
17:50 Kann man denn davon leben?
17:55 Filmnetz
18:00 Rigoletti
18:05 Recyclers
18:10 Points Of You
18:15 Through my Eyes
18:20 Writer's Block
18:25 Soundtrack fürs Leben
18:30 D36
(Zeitpuffer)
19:00 – 19:45 – Panel 2: Green Screen
19:45 Verabschiedung in den Late Night ShortFriday

Your Screen

Die angemeldeten und spontanen Filmpräsentationen finden statt:
- 16 bis 18 Uhr im Grünen Salon und
- 18 bis 20 Uhr im Sternfoyer (Areal vor dem Roten Salon)

Teilnehmer

Minotauros Project

Das kollaborative Cyberpunk Filmprojekt: Transparent und kollaborativ einen Cyberpunk-Film entstehen lassen

Rigoletti

Entspezialisierte Medienartistik: Marion Pfaus zwischen Agitation und Partizipation, HISTORY und Zukunft

onlinefilm.org

Distributionsplattform für deutsche und internationale Filme

Datenstrudel

Regieduo zwischen den Medienstühlen

berlinfolgen

2470media: Eine Serie von Fotofilmen rund um Leute aus Berlin in Kooperation mit taz.die tageszeitung

 

Kann man denn davon leben?

Handbuch über Self Funding, Crowdfunding und die rauhe Wirklichkeit der Internetökonomie jenseits gängiger Social Media Mythen

Filmarche

Die erste selbstverwaltete Filmschule Europas

Ecofilm

Lorenz Weber: Herausforderungen der nachhaltigen Filmproduktion

Weillandfilm

Mark Weiland: Filmherstellung in ökologischer Nachhaltigkeit

Baumhaus Filmstudio

Ingo Förster: Film - Werbung - Dokumentation

Kaskeline Filmakademie

Berlins internationale Filmschule - Kurz - Film - Praxis

kopiloten

Die Anlaufstelle zur Realisierung von künstlerischen Projekten

Mandala Vision

Die Mauerwegstafette von Gert Conradt

Literaturfilm

Der Star ist das Buch: Literaturfilm zeigt in Autorenporträts und Trailern, was Leser sehen wollen.

Composers Club

Christoph Rinnert & Mickie Duwe über Nutzungsrechte: Musikauswahl in Film- & TV Produktionen - zusammengestellt vom Composers Club mit Unterstützung der GEMA

urbanoFILMS

urbanophil.net – Netzwerk für urbane Kultur e.V.: urbane Filme an ausgewählten Orten

Realeyz.tv

Die Monetarisierung von Kurzfilmen durch Video on Demand.

Writer's Block

Ricky Watson: What happens when characters of an unfinished story revolt?!

Filmnetz

Paul Rieth: Filmnetz, die Film-Plattform für Nachwuchsfilmemacher - Filmpool & Kreativ-Börse

D36

Die Bürogemeinschaft für Filmemacher

Aperion Films

Dave Lojek: Werkschau & Kontaktierung für kommende Projekte.

Socialfilms

Marc Ludwig und politische Filmarbeit mit Jugendlichen (Workshop & Panel)

Initiative Mittel- und Osteuropa (InMOE)

Junge Menschen bewegen - Engagementförderung in Mittel - und Osteuropa  19-22h Diskussion + Filme im Babylon Oval

I am hungry

Yagama: Directing/producing an art film about hunger, looking for financing possibilities

Medienprojekt Berlin

Förderung der Medienkompetenz von Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch Videoprojekte

Points Of You

Sebastian Hasse über die mehrsprachige Web Comedy Serie über vier europäische Studenten in Berlin.

Notruf Deutschland

Jiannis Sotiropoulos & David Marx: Ein neues Web-TV-Format von Doodem: Film-Kampagnen wider den Notstand

Drehbuchwerkstatt Berlin

Filme anders schreiben: Innovative Dramaturgie für Spiel- und Dokumentarfilm

Recyclers

Nikki Schuster und die wunderbare Welt der Wiederverwertung

Soundtrack fürs Leben

Rahel Kraska: Debut Album virtuell als DVD mit Greenscreen auf selbstgezeichneter Bühne mit selbstanimierter Comicband

you man

Rene Haller: Filmprojekt - Eine Gruppe von Studenten stellt in einem wissenschaftlichen Experiment die Frage nach dem Sinn des Lebens.

Filme aus dem SONSTWO

Irina Rosanowski: Möglicherweise gibt es einen Ort im Menschen, der (noch) unerforscht ist - Experimentelle Stop-Motion-Animationen

Behemoth "Lucifer"

Dariusz Szermanowicz alias grupa13: Filme!

Die Andere

Rolf Kasteleine: Kostümkurzfilm in Planung

Through my Eyes – Soul of Pakistan

Maria Dost: Berlin im Dialog mit Karachi - eine filmische Dokumentation

BerlinerFilmfestivals.de

Online-Magazin und Plattform aller Berliner Filmfestivals

Festiwelt e.V.

Das Netzwerk Berliner Filmfestivals

Logistik

Präsentatoren mögen bitte ein Stromverlängerungskabel + 1 Doppelstecker dabei haben. (2 Parteien teilen sich 1 Steckdose). Tische, Stühle sowie Stromanschluss und W-Lan werden vorhanden sein. Wer zu spät sich anmeldet oder kommt, hat, klaro, Akku dabei. Wichtig für Präsentatoren am Mac: Bitte Adapter auf VGA mitbringen.

Aufbau ab 15 Uhr.

Wir bieten:
- den Info-Desk zur Anfragenkoordination & Anmeldung
- die Flyer-Base für Informationsmaterial
- Teilnehmer erhalten Namensschilder
- das Cafe hat geöffnet

Hinweis 1: Bitte Plakate nur an den Marmorsäulen (und nur im 1. Stock) und keinesfall an den Holzwänden anbringen!

Hinweis 2: Für Verluste (Diebstahl) von Gerätschaften aller Art können wir keine Haftung übernehmen. Bitte auf mitgebrachte Geräte selbst acht geben!

Partner