interfilm Festival

Festival-Bilanz 2013

Wir sind begeistert: Das 29. interfilm- und 6. KUKI-Festival gelang uns erfreulich erfolgreich.

Gäste aus aller Welt lobten die erlesene Filmauswahl, die gute Stimmung, die Locations, die Parties und Events.

Hier Festival-Impressionen

Besucherrekord: 19.000 Gäste!

Die 80 Programme bei interfilm (130 Aufführungen) und 14 Programme bei KUKI (31 Aufführungen) in sieben Kinolocations waren bestens besucht: mit 19.000 Besuchern konnte interfilm einen neuen Rekord aufstellen. Die Kreation neuer Eventideen rund um den Kurzfilm hat sich gelohnt, wir werden 2014 so manche Innovation dieses Jahres wieder aufnehmen und freuen uns schon!

Mehr als 500 Gäste waren akkreditiert, über 200 internationale und deutsche Filmemacher kamen und über 300 Fachpublikumsgäste genossen das Event. Filmschaffende aus 35 Ländern waren zu Gast - u.a. aus Brasilien, Taiwan, Kanada, USA, Myanmar, Iran und Tunesien.

Kompetente Kuratoren und ein professionelles Team

Über 500 Filme aus 67 Ländern in 60 Wettbewerbs- und Spezialprogrammen!

Aus 7000 Filmeinreichungen auszuwählen war erneut der zentrale sommerliche Kick. Sichten im Team bis an die Grenze der Kraft. Reichlich gute Werke wurden den Kuratoren zugespielt. Das Netzwerk kompetenter Programmgestalter wiederum brachte die Masse interessanter Filme stringent auf jenen Fokus, zu dem das Festival wurde.

Festival will geübt sein: Das wie jedes Jahr in weiten Teilen neu aufgestellte Team (feste und freie Mitarbeiter, Praktikanten und Volunteers) war aufs Schönste vorbereitet, die Durchführung perfekt hinzubekommen. Gäste zeigten sich glücklich, Besucher zufrieden, und auch die Veranstaltungsorte sind voll des Lobs.

Neue Formate und erfolgreiche Events

Filmprogramme sind das Eine: interfilm liebt thematische Programme, die in kompositorischer Dramaturgie Spannungsbögen herstellen und in je 90 Minuten ein narrativ komplexes Erlebnis bieten. Stattliche sieben Wettbewerbe sind die Flagschiffe des Festivals.

Neue Formate bestanden den Test: Das Event Sound & Vision, bei dem eine Schar diverser Musiker Filme live vertont, ist mittlerweile so angesehen wie die Kultshow eject, die lange Nacht des abwegigen Films. Und ganz aktuell war das Best of FullDome-Festival Jena mit 360° Projektion im Planetarium am Insulaner ein überaus erfolgreiches Spektakel.

Ob Queer Fever, Bike Shorts, David Bowie, Otto Sander, Tanzfilme, Metropole Tokio oder ein Social Media Programm, ob Filmquiz, Stummfilme von Stephan Graf v. Bothmer am Piano begleitet, ob Shows von Rigoletti, Wurfsendungen mit Florian Lukas, Viral Video Award oder Swing Shorts, das Publikum hat das multiple Kurzfilmgeschehen gewertschätzt und die Vielfalt des Festivals genossen.

interForum - das Rahmenprogramm für Fachbesucher

Die Plattform für Begegnung, Austausch und Diskussion nutzten 450 Besucher zur produktiven Inspiration. Vom netten "German Kaffeekränzchen" über volle Seminare, Workshops, Masterclasses und Panels bis hin zum Australien-Empfang wurde das erstmals angebotene interForum bestens angenommen.

Beim Script Pitch Wettbewerb waren dank 25p MEDIA GROUP, dem British Council und NISI MASA zehn Drehbücher im Rennen um 1000 Euro Preisgeld. Die zehn Finalisten arbeiteten dank des außerordentlichen Engagements der Tutoren der exklusiven Seminare Wim Vanacker, Nadja Dumouchel und Tobias Munthte intensiv an den Projekten, die sie beim Script Pitch präsentierten. Gewinnerin wurde Ina Nikolova aus Bulgarien.

Große Begeisterung herrschte dank der Vielfalt des Programms von kleinen arbeitsintensiven hands-on Workshops über Seminargruppen und Screenings bis hin zu großen Meet & Greets. In den Masterclasses wurde in kleineren Diskussionsrunden nach den Veranstaltungen stets weiterdiskutiert. Erhellend die Auseinandersetzungen und Projekte auch in den Panels und bei Pitch me. - Das interForum war ein voller Erfolg zwischen Weiterbildung und Kennenlernen – ein Festival im Festival.

Spaß mit Tradition ...

Auf den Inhalt kommt es an! Vor 10 Jahren war "Kurzfilm" noch eine Art Schimpfwort. Zahlreiche Aktivitären - auch die von interfilm - wirkten dagegen und haben dem Kurzfilm den verdienten Stellenwert sowohl im Bereich Film als auch in der gesellschaftlicher Breitenwirkung gebracht. Herausragende Filme adelten - ob lustig oder ernst - das "Kurze" als Kür des dynamischen und unabhängigen Filmschaffens.

... dank engagierter Partner!

Auf die Partner kommt es an! Seit Jahren stehen uns treue Partner zur Seite, das Festival und unsere Mission für den Kurzfilm zu stärken. Jährlich kommen neue hinzu. Unser Dank an alle, die das Festival unterstützen!

Allen Preisgebern, Partnern und Sponsoren vielen Dank!

KUKI - 6. Internationales Kinder- und Jugendkurzfilmfestival

KUKI - Kurze für Kids lockte eine Rekordzahl von 5400 kleinen und großen Cineasten in die Kinosäle des Filmtheaters am Friedrichshain und ins Passage Kino Neukölln.

Allein die Schulprogramme verzeichneten über 4000 Gäste. Das bestbesuchte Programm war das spanischsprachige Programm „Que Onda?“, das sich insgesamt 700 Zuschauer ansahen. Neben der Eröffnungsveranstaltung mit 350 Besuchern war das Wettbewerbsprogramm ab 6 Jahre mit 700 kleinen Fans das Publikums-Highlight.

Auch der Zapf[Trick Truck] war mit dem Animationsworkshop vor Ort. Camera etc aus Belgien leitete den Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren. 

Ein weiteres Highlight war die Lehrerfortbildung "Kurzfilm macht Schule", bei dem auch die Lehrer ganz viel lernen konnten.

Grußbotschaften

Und Einigen hat es richtig gut gefallen!

... I do really think that festivals like your's are the ones that really have something to say to the world... coz film is about this... about education, and that's what you are trying to do with this... so congratulations!!! Really!!! ... Thanks a lot! Thanks from the heart to you and all your staff!!!
Mikel Rueda Sasieta (Agua!)

We would like to compliment every aspect of the selection, communication, and organization of the festival. The film programme was extremely diverse and inspiring, and all other events, InterForum 2013 programme extremely gripping the attention.
In the Palace

Very high standard of shorts at the Interfilm Berlin Fest. These guys also know how to throw an afterparty. Danke @interfilm_Bln
David Scurr @DabeedS

What a weekend. Thank you @interfilm_Bln for being such wonderful hosts. Hope to be back next year!
Georgia Oakley @Ge0r91a

Big thanks to @interfilm_Bln for their lovely festival this year! We really loved it. Loads of great Australian pieces this year, too!
Down Under Berlin @DownUnderFest

thank you for a WONDERFUL festival! You guys rock.
Edward L Dark @edwardLdark

The festival was great, we saw the best films ever and were very proud to be part of the selection
Ben Brand, Regie "97%

Hi, just to add my own personal thanks to everyone at Interfilm for your incredible organisation and hospitality, and to fellow jury members for fascinating discussions. All the very best,
David Downes, Filmaker / Jury member

Thank you very much for everything this week, [...] saw some great films, met some lovely people from all over the world [...]. Very well done to you all.
Andrew Parkhill, Regie "I'll Be Here All Night" 

"G R E A T! thank you all!
Nenad Borovcak, Tabor Film Festival
 
Thank you very much for everything, i had a great time in Berlin with you guys, so thank you very much again and congrats for your hard work.
Hope to see you soon again.
Randy Vermeulen, Produzent "Straight With You"
 
Thank you so much for your wonderful hospitality during the festival. I've had a great time - Eject was wild!
Mat Govoni, Regie "The Misfortune of Others"

I want to thank you all for a great festival. Meeting producers, filmmakers, the rich variety of films, the forums and workshops, it was a fantastic experience.
Jan-Dirk Bouw, Regie: I love Hooligans

Just a quick note to say that it was great to meet you all and that I had a wonderful time watching and discussing films at Interfilm. I hope our paths will cross again at some point. A massive thanks goes to the hardworking team for being so generous and taking such great care of us. I hope you’ll manage to enjoy some rest at some point ...
Take care,
Gaia Meucci, Encounters Short Film and Animation Festival

Erst einmal noch "ganz warm" VIELEN VIELEN Dank für den Einsatz, Engagement, Moderation für diese schöne Hommage an Otto Sander!
Noch einmal Danke und noch viel Spass beim Interfilm!
Régine Provvedi

I really enjoyed the wonderful workshop with inspiring films and lively discussions. My students and I were at the teen screening and we absolutely enjoyed all the films. We look forward to the festival next year!
Swee Sekhon, Nelson Mandela International School

I’m spending some wonderful days in Berlin, seeing friends and colleagues at the interfilm festival. They selected my 14 min Silent Snow film . In a full cinema  this morning 300 of kids were a great audience. After the film they gave a very long applause, with hands and feet, they asked perfect questions and told us about their plans for the future. Teachers are going to search the silentsnow site to get inspired for projects. But for one seven year old boy it was clear what he later would do: he was going to save the lions in Africa.                                 
Jan van den Berg

Almost every student found a film that somehow touched a nerve in them and especially the movies about how youngsters tried to deal with inner conflicts like loneliness and grief lead to a lot of discussion in class. Some students also commented positively about the ways, some of the films were made, like comic or animation films working with contrasting features, or real life movies where close-up shots were used in order to underline people´s emotions.

What was very special, this time, was the fact that quite a few film makers were present at the festival and came on stage in order to answer students´ questions. This way, e.g. autobiographical movies got a greater relevance to many of the students or “tricks” about film making were explained.

All in all, the excursions were a exceptional success and helped students become aware of many relevant social and emotional conflicts, as well as a great variety of film making techniques. Thank you for this unique experience!
Svea Henning-Nauber, Anja Grysczyk, Iris Knappe & Christoph Ulleweit Berlin International School