interfilm Festival

Eject XVII – Die lange Nacht des abwegigen Films

Freitag, 14. November 2014 - 23 Uhr - Volksbühne

Seit Jahren eine feste Größe bei interfilm und bei alten Hasen wie Neulingen gleichermaßen euphorisch gefeiert: eject – die lange Nacht des abwegigen Films!

Zum Filmprogramm

Tickets - Eintritt: 8,00 € - Tickets online

Endlich, nach einem unsäglich langen Jahr voller Entbehrungen und ohne Aus- oder Abwege aus dem tristen Alltag, ist es wieder soweit: EJECT ist zurück und bringt Euch Farbe und Absonderlichkeiten in die graudiesige Novembernacht!

Vom charmanten HUMPERT SCHNAKENBERGER liebevoll empfangen und an die Hand genommen, erwarten euch die abwegigsten Kostbarkeiten, die crème de la crème der diesjährigen Einreichungen zur 30.! Geburtstagsausgabe von interfilm: es wird ein Krachen und Knacken durch das Gebälk der altehrwürdigen Volksbühne geschickt, dass es Euch ganz anders wird, die alteingesessene Theaterkritik wird Amok laufen während Darth Vader auf Batman trifft und Einhörner die Straße blockieren.

Unsere Wundertüte begleitet Euch durch dieses prickelnde Vergnügen und hält alles Nötige bereit für die Kür des Gewinners dieser abwegigen Nacht, die Ihr tatkräftig und lautstark unterstützen müsst.

Also seid dabei und zelebriert mit uns die schrägsten Filme des Jahres! Und im Anschluss nicht ausruhen, sondern weiterfeiern bis zum Morgengrauen bei der EJECT PARTY im Roten Salon mit dem Dj unseres Vertrauens: 2RADMECHANIKER.

Bei Eject freuen wir uns über Ampelmann Berlin nicht nur als Preisgeber, sondern auch als Programmpate.

Publikumswettbewerb

 

Kuratoren:

Sophie-Luise Werner, Reiner Gabriel, Alexander Stein

Award:

Publikumspreis für den abwegigsten Film

1.000 € von Ampelmann Link

 

 

Pics from the Past