36. Internationales Kurzfilmfestival Berlin 2020
10. - 15. November 2020

DEUTSCHER WETTBEWERB

GC 03 Fluss

Flüsse sind natürliche Grenzen, trotz steter Bewegung Heimat und Orte des Entkommens aus der Enge der Stadt. Zwar birgt der Strom Gefahren, trotzdem ist die Versuchung groß, sich von seiner unaufhaltsamen Vorwärtsbewegung mitreißen zu lassen. Scheint der Fluss in seinem Bett zu mäandern und der Verlauf unabänderlich, tritt er im nächsten Moment über die Ufer, lässt die Grenze verschwimmen, entzieht sich der Beherrschbarkeit und entwickelt Kräfte, die alles mit sich reißen. So symbolisiert er unser Verlangen nach Veränderung, das Bedürfnis aus der vorgegebenen Bahn auszubrechen und in unerschlossene Gebiete vorzupreschen.

12.11.20, 20:30h, Pfefferberg Theater

13.11.20, 20:00h, Rollberg Kino

Fluss
6 Filme im Programm