KUKI 11 - Internationales Kurzfilmfestival für Kinder
und Jugendliche Berlin 2018 – Jurys

Die KUKI Jurys

Bei KUKI entscheiden Kinder und Jugendliche selbst! Sowohl die Kuration der Wettbewerbsprogramm ab 12 und ab 14 Jahren, sowie des Girls' Riot Programms liegen in der Hand von Jugendlichen, als auch das Küren der Gewinnerfilme!

Wir haben ingesamt 3 Jurys, die die Gewinner der Wettbewerbsprogramme küren.

Die jüngste Juryentscheidet über die Wettbewerbsprogramme ab 4 und ab 6 Jahren. Sie können einen Gewinnerfilm auswählen, sowie 2 lobende Erwähnungen aussprechen. Bei der jüngsten Jury ist es uns besonders wichtig, uns genügend Zeit für die (Vorbereitung der) Entscheidung zu nehmen, um eine fundierte Entscheidungsfindung zu ermöglichen. Über mehrere Wochen haben wir mit einer Hortgruppe von ca. 15 Kinder zusammengearbeitet und uns dabei ausreichend Zeit genommen, die Kinder kennenzulernen, sie mit der Bewertung von Filmen nach unterschiedlichen Kriterien vertraut zu machen, die beiden Wettbewerbsprogramme ab 4 und ab 6 Jahren zu sichten und schließlich ihre Entscheidung zu begleiten.

Über die Wettbewerbsprogramme ab 8 und ab 10 Jahren entscheiden fünf Kinder im Alter von 10-13 Jahren und die Jury für die Wettbewerbsprogramme ab 12 und ab 14 Jahren besteht aus 6 Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren. Beide Gruppen werden während unseres Juryworkshops die Möglichkeit haben, etwas über die Bewertung von Filmen zu lernen und vorab schon die Wettbewerbsprogramme sichten können. Während des Festivals werden sie ihre endgültige Entscheidung treffen, welche sie am 25. November während der KUKI Preisverleihung verkünden.

Du möchtest selbst in der Jury vom KUKI 12 sein? Dann melde dich schonmal bei uns unter workshop@kuki-berlin.com und wir melden uns bei dir, wenn wir wieder Jurymitglieder suchen!

FBW Jury

Im Rahmen des KUKI und des interfilm Festivals wird ein Preis der Deutschen Film- und Medienbewertungsstelle vergeben.

Bei KUKI wird dafür eine dreiköpfige Jury aus allen Programmen die deutschen Produktionen und Koproduktionen anschauen und beurteilen.

Hierbei handelt es sich um ein Spektrum an Kinder- und Jugendfilmen für unterschiedliche Altersklassen, es ist also eine herausfordernde Aufgabe für unsere Jury, Marjo Kovanen, Lukas Klung und Rochus Wolff, die Filme fair einzuschätzen und zu bewerten. Der Preis für die Filmemacher*in ist die kostenlose Einreichung bei der FBW für einen ihrer Filme, mit Chance auf das Prädikat „Besonders Wertvoll“.

Dadurch können gerade junge Filmemacher*innen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit erlangen, was der Förderung neuer Projekte zugute kommen kann!