KUKI - Junges Kurzfilmfestival Berlin

Filme einreichen

Ab Januar 2023 können Filme für KUKI 16 eingereicht werden.
 

KUKI 15 .Junges Kurzfilmfestival Berlin 2022

Es können Filme mit einer Länge von bis zu 20 Minuten eingereicht werden.

Einreichfrist verlängert bis 9.Mai!

Filme bitte ausschließlich einreichen via Shortfilmdepot - Das Reglement bitte lesen (PDF)

Wir haben jetzt eine Einreichgebühr von 8 €-. Für jeden Film, der in einem nicht wettbewerbsfähigen Programm läuft, wird eine Vorführgebühr von 50 EUR pro nicht wettbewerbsfähigem Programm gezahlt (für jeweils bis zu 3 Vorführungen pro Programm). - Für mehr Infos klicke hier!

Bei Fragen wendet euch an: submissions@interfilm.de 


Schickt uns eure Kurzfilme unter 20 Minuten (alle Genres, alle Techniken) für Kinder und Jugendliche!

Was uns (und unser Publikum) wirklich begeistert? Filme, die Kinder und Jugendliche als die klugen, trotteligen, neugierigen, politischen, sensiblen, lustigen, weisen Menschen zeigen, die sie sind. Geschichten und Filme, die Einfühlungsvermögen und Selbstvertrauen fördern, die ernste Themen spannend und lebendig aufgreifen, die Perspektiven und Wege nach vorne bieten. Filme, die einen zum Lachen und Fühlen bringen (ohne unerträglich kitschig zu sein). Ruhige Filme, verrückte Filme! Filme mit tierischen Protagonisten! Umwelt-Filme! Dokumentarfilme! Experimente! Visuelle Feste! Urkomischer Slapstick! Filme aus der ganzen Welt! Nichts Allgemeines! Her damit!

 

Festivalprofil KUKI

KUKI kuratiert Wettbewerbsprogramme für Kinder ab 4 Jahren, ab 6 Jahren, ab 8 Jahren und ab 10 Jahren, den Dokumentarfilmwettbewerb "Schau auf die Welt" für Kinder ab 10 Jahren und TeenScreen Wettbewerbsprogramme für Jugendliche ab 12 Jahren sowie ab 14 Jahren.

Die Spezialprogramme bieten ein Umweltprogramm für Kinder ab 8 Jahren, "What's Up?" ist das Sprachprogramm Englisch für Jugendliche ab 14 Jahren, "¿Qué Onda?" das Sprachprogramm Spanisch für Jugendliche ab 14 Jahren und "Quoi De Neuf?" das Sprachprogramm Französisch für Jugendliche ab 14 Jahren. "Teenage Riot!" und "Girls* Riot!" richten sich an Jugendliche ab 16 Jahren. Das Festival organisiert einen Medienbildungsworkshop für Lehrkräfte und Workshops für Kinder und Jugendliche.