KUKI .16 Junges Kurzfilmfestival Berlin
12. - 19. November 2023

Girls* Riot Workshop 2022

Kuratieren für das Girls* Riot Programm - und viel mehr

Wie wollen Teenager*innen im Film vertreten sein? Was bewegt sie und welche Themen sind ihnen wichtig? Der Girls* Riot Workshop bietet einen vertrauten, sicheren Rahmen in dem sie sich gemeinsam austauschen können. Eine Woche lang sichteten und diskutierten die 15- bis 19-jährigen Teilnehmer*innen 20 internationale Kurzfilme und tauschten sich über Themen wie alltägliche Herausforderungen, Selbstwahrnehmung, der männliche Blick, authentische Repräsentation, intersektionaler Feminismus, Machtverhältnisse und Solidarität unter Frauen* aus.

Jeweils an einem Workshoptag erhielten sie spannenden Input von den Referentinnen Felipa Goltz und Elisa Aseva und darüber hinaus konnten die Girls* Riot-Teilnehmer*innen in diesem Jahr exklusiv den langen Dokumentarfilm BRAINWASHED von Nina Menkes sehen.

Aus einer Vorauswahl eingereichter Kurzfilme haben die jungen Kurator*innen ein Programm für das Festival erstellt das aus dynamischen, kreativen Filmstilen und Erzählungen besteht. Themen wie Perioden-Armut, minderjährige Mädchen in arrangierten Ehen, psychische Gesundheit, Vater-Tochter-Beziehungen, Menstruationsschmerzen und die Reaktion der Gesellschaft auf sexuelle Übergriffe rütteln am Patriarchat, beleuchten und feiern das Frausein, und sind unglaublich empowernd.

 

Danke an unsere Girls* Riot Kurator*innen 2022!

Molly, Jasmin, Marta, Jasmine, Leia, Natascha, Lisa, Emma, Julia & Anna

Danke auch an Rosa Lynch für die Workshopassistenz und ihren Bericht: Girls* Riot: Der radikale Akt, Mädchen* im Teenageralter zu fragen, was sie wollen

Die Programmpremiere, präsentiert und gestaltet von den Workshopteilnehmer*innen, findet am 17.11.2022 um 18:00 Uhr im Pfefferberg Haus 13 statt.

 

Du definierst dich als Mädchen und hast Lust, nächstes Jahr bei Girls* Riot mitzumachen? Schreib uns an info@kuki-berlin.com und wir melden uns bei dir, wenn der Workshop in die nächste Runde geht!

Wie können wir am besten beschreiben, wie spaßig und besonders das Girls* Riot Erlebnis ist?

Hier ein paar Auszüge aus den Feedbackbögen der diesjährigen Teilnehmer*innen:

Hat dir am Workshop etwas besonders gut gefallen?

-All die Filme zu sehen und zusammen zu diskutieren, die Mentor*innen und die morgendlichen Unterhaltungen

- Ich mochte, dass man so frei über seine Probleme reden durfte. Besonders die Runde, die wir morgens immer gemacht haben. Alle waren super nett und offen und ich habe in dieser Woche so viel über mich selbst und unsere Gesellschaft dazugelernt.

- ALLES!!! Insbesondere: Essen & Snacks, Offenheit von allen und einen Ort zu haben an dem man sich wie zu Hause fühlt und alles besprechen kann :)

- Das Essen, die Menschen, die Gespräche. Man hat sich immer wohl gefühlt Sachen zu teilen und es wurde zugehört

Welche Erfahrungen und Erkentnisse nimmst du aus dem Workshop mit?

- Wie wichtig es ist, immer unterschiedliche Meinungen anzuhören

- Abgesehen davon, dass ich so viel Neues und Erstaunliches gelernt habe, war diese ganze Erfahrung wie ein Selbstbewusstseins-Schub für mich.

- Ich habe ein besseres Verständnis darüber bekommen, wie andere ihr Leben führen und wieviele Ungerechtigkeiten es auf dieser Welt gibt (besonders durch die vielen Filme, die wir gesehen haben)

- Ich werde nie mehr einen Film gucken können ohne an den Male-Gaze zu denken

- Man ist immer stärker als Gruppe

- Mehr Selbstbewusstsein und Sicherheit in meiner Haut

- Mehr Selbstvertrauen bei der Äußerung meiner Meinung

Hier ist Platz für alles, was du uns sonst noch sagen möchtest:

- Vielen Dank, dass ihr den Workshop gemacht habt! Ich habe noch nie so frei und ehrlich meine Meinung sagen können wie hier, der Workshop ist wirklich besonders!

- Vielen Dank! <3 <3 <3

- Ich bin so froh, dass ich teilgenommen habe!!!

- Ich hoffe ihr wisst, wie dankbar ich euch für diesen Workshop und eure Arbeit bin. Diese Woche hat mich so inspiriert und mir so viel gegeben. Auch wenn ich etwas zu kämpfen hatte. Girls* Riot hat mir wieder etwas Power und Wut und Hoffnung zurückgegeben.

Hat dir etwas nicht gefallen? Hast du Verbesserungsvorschläge?

- Eigentlich nichts, außer dass der Workshop länger gehen sollte!

Wir danken der Stiftung Neue Klassik International für die Förderung des Girls* Riot Workshops!

Hier ein paar exklusive Eindrücke vom diesjährigen Workshop

Danke an unsere Fotografin Leah-Frederica Ilk!